Kurswesen und Weiterbildung

 

Am 27. April 2019 in Wil

Viele Sektionen haben Mühe neue Mitglieder zu gewinnen oder genügend Jungtambouren auszubilden. Zwei erfahrene Referenten berichten, wie sie ihren Tambourenverein auf Erfolgskurs gebracht haben heute mit vitalen und erfolgreichen Sektionen das Trommelwesen mitgestalten.

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass unser langjähriger Präsident Giovanni Razzino per nächster Delegiertenversammlung zurücktritt. Da sich die Suche nach einem Nachfolger etwas harzig gestaltet, hat Roman Lombriser in Absprache mit Giovanni einen Workshop einberufen. Am 19. Dezember nach Wil eingeladen waren Vertreter aus allen Vereinen des OTV.

Einen neune Präsidentschafts-Anwärter konnten wir zwar nicht finden, aber dies war auch nicht das vorrangige Ziel des Workshops. Die Ziele bestanden darin, ein Bewusstsein zu schaffen für die Wichtigkeit und Notwendigkeit des Verbandes, Erwartungen zu formulieren zur Zusammenarbeit unter den Vereinen, zwischen Verband und Vereinen und vieles mehr.

Der Workshop wurde in kameradschaftlicher Atmosphäre abgehalten und jeder konnte für sich etwas mitnehmen. Erfreulich wäre es natürlich, wenn jemand aufgrund dieses Austausches sich für das Präsidentenamt zur Verfügung stellt.

Am 16. Mai 2015 hat der TA-OTV einen Trommelworkshop mit Ivan Kym in Wil organisiert. Haupthema war der "Baslermarsch". Die zahlreichen Teilnehmer wurden in die geschichtliche Entstehung des Baslermarsches eingeführt und mit praktischen Beispielen auf dem Böckli geschult. Der zweite Teil war der Juntambourenausbildung gewidmet. Ivan + Daniel Rogger brachten eigene einfache Kompositionen mit, die sehr gut für Jungtambouren und dessen Motivation sind. Es war ein toller Workshop mit sehr wertvollen Tipps vom 4-Fachen Schweizermeister!

Auswertung Feedbackblatt Trommelworkshop